Fadenlifting mit PDO-Fäden

Straffe Haut mit Fadenlifting
Straffe Haut mit Fadenlifting

Das Fadenlifting ist eine schnelle und einfache Methode zur Straffung der Haut ohne OP.

Die selbstauflösenden PDO-Fäden werden dabei mittels einer Kanüle unter die Haut platziert und führen auf Grund kleiner Widerhaken zu einer Straffung und Festigung der Haut.

 

PDO steht für Polydioxanon und ist ein hautverträglicher, biologisch abbaubarer Stoff. Die Fäden sind selbstauflösend und somit nach ca. 6 Monaten rückstandslos verschwunden.

Die Wirkung bleibt jedoch bestehen, da die Fäden die Kollagenbildung anregen und somit der Straffungseffekt erhalten bleibt.

 

Vorteile der PDO-Fäden:

 

- Nahezu nebenwirkungsfrei

- Sehr gut verträglich

- Einfach und vielseitig anwendbar (Gesicht, Dekolleté, Arme usw.)

- Vollständig biologisch abbaubar

- Kombinierbar mit anderen Methoden wie z.B. Hyaluron

 

Die PDO-Fäden sind in verschiedensten Stärken, Längen und Varianten erhältlich und können somit vollkommen individuell angewandt werden.

 

Anwendungsgebiete:

- Wangen

- Nasolabialfalte

- Stirnfalten

- Kinnpartie

- Krähenfüße

- Einfaches Bodylifting

- Lippenfältchen

- Zornesfalten

 

Vor der Behandlung wird ein intensives Aufklärungsgespräch über die Risiken und Nebenwirkungen bzw. Kontraindikationen durchgeführt.

Ich möchte außerdem darauf hinweisen, dass ich kein Fadenlifting bei Personen unter 18 Jahren durchführe.